Seminare an Universitäten (Auswahl)

Workshops auch auf Anfrage: Tel. 040 28008285 oder per E-Mail an mail@anke-rees.de

 

Wintersemester 2018/2019

Urban Life – Stadt und Technik. Exkursion zum Hauptbahnhof: Feldforschung der Studierenden (Foto von Manuel Derra, Student der Flugzeug-Systemtechnik) und Gastvortrag des zuständigen Baudenkmalpflegers Albert Schett 

Seminar, TU Hamburg

 

seit 2017 im Sommer- und Wintersemester

Urban Life – Stadt und Technik. Stadtforschung im Überblick. Mit wechselnden Schwerpunkten und verschiedenen Gästen

- 2017 mit Vorträgen von Dr. Kerstin Schaefer, Stadtforscherin und Dokumentarfilmerin

Seminare für Master-Studierende, Technische Universität Hamburg, Nichttechnischer Wahlpflichtbereich

 

Sommersemester 2018

Hamburgs umstrittene Orte. Vom Umgang mit unbequemen Denkmalen

Projektseminar, Universität Hamburg, Fachbereich Geschichte, Arbeitsfeld "Public History"

                                   

Wintersemester 2010/2011

Stadt kommunizieren – Einführung in die theoretischen und praktischen Grundlagen von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Beispiel eines aktuellen städtischen Phänomens

Seminar (gemeinsam mit Annette Hillebrand, damalige Leiterin der Akademie für Publizistik, Hamburg), HafenCity Universität Hamburg, Studiengang „Kultur der Metropole“

 

Sommersemester 2010

Wissenschaftlich Schreiben – Schreibwerkstatt

Workshop für Bachelor-Studierende, HafenCity Universität Hamburg, Studiengang „Kultur der Metropole“

 

Sommersemester 2009

Städte denken – Städte planen – Städte bauen – Städte leben

Methodenvertiefungsseminar (gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Hengartner), Universität Hamburg, Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie

 

Sommersemester 2004

Einführung in die Volkskunde am Beispiel Sicherheit

Tutorium inkl. Exkursion (gemeinsam mit Dr. Gerrit Herlyn), Universität Hamburg, Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie

 

Wintersemester 2003/2004

Einführung in die Volkskunde am Beispiel Mobilität

Tutorium inkl. Exkursion (gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Hengartner), Universität Hamburg, Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie