Als die Sternbrücke am 11. Mai 1926 feierlich eröffnet wurde, priesen die Redner sie als "Glanzleistung deutscher Technik". Tatsächlich war das Bauwerk, das Ingenieur Otto Blunck entwarf, in seiner Verbindung aus hochmodernem Stahl und expressionistischer Klinkerbauweise eine Inszenierung der Verbindung von Technik und Architektur. Jetzt soll sie einem Neubau weichen. Sally Wichtmann und Merle Dierks haben sich die Geschichte der Brücke genauer angesehen - und zuerst ihre Bachelorarbeit über sie geschrieben und anschließend ein Buch. Das wurde von mir redaktionell begleitet und lektoriert. Hier gibt es mehr dazu (Foto: Stephan Pflug, Initiative Sternbrücke).

Dr. Anke Rees  |  +49 40 28008285  |  mail@anke-rees.de